Zum Inhalt springen
28. Juli 2014

Gesamte Wertschöpfungskette im Blick - Steeltec: Spezialstahl in anforderungsgerechter Qualität

Steigende Wirkungsgrade, dynamische Belastungen und ein hoher Systemdruck fordern die Standfestigkeit und Funktionalität von sicherheitsrelevanten Bauteilen in der Automobilindustrie, dem Maschinenbau und der Hydraulikbranche heraus. Um höchste Ansprüche an die Qualität des Materials zu erfüllen, realisiert die Steeltec AG in der anwendungsgerechten Stahlentwicklung eine präventive Fehlervermeidung. Vor dem Serienanlauf minimiert der Blankstahlexperte mögliche Fehlerquellen über die gesamte Wertschöpfungskette. Die Ergebnisse: Bauteilspezifisch sinken die Entwicklungskosten spürbar, die Sicherheit in der Anwendung steigt.

Die Steeltec AG, ein Unternehmen der SCHMOLZ + BICKENBACH Gruppe, stellt mithilfe vorausschauender Entwicklungs- und Prüfmethoden sicher, dass für jeden Anwendungsfall die stärkste Blankstahllösung entwickelt wird. Diese Methoden kommen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zum Einsatz. Am Anfang steht die Analyse sämtlicher Einflussgrössen, die sich auf die Herstellung und Funktionalität des Bauteils auswirken. Die Basis für die Entwicklung der optimalen Stahllösung bilden empirische Wissensdatenbanken und Berechnungsmodelle. Damit gelingt es, die Anforderungen einer definierten Anwendung mit den mechanisch-technologischen Eigenschaften der Hoch- und Höherfesten Stahlsorten zeiteffizient abzugleichen. Anhand der so gewonnenen Erkenntnisse passt der Blankstahlhersteller Steeltec den Werkstoff optimal an die Bauteilanforderungen an. Über die Stahlschmelze sichert die Swiss Steel AG, ein Schwesterunternehmen von Steeltec, die Qualität des Ausgangsmaterials. So steuert sie in ihrem Stahlwerk beispielsweise den Reinheitsgrad und damit die Dauerfestigkeit des Spezialstahls – eine wichtige Voraussetzung für druckbelastete, dünnwandige Komponenten. Die mechanisch-technologischen Kennwerte sowie die Höhe und die Verteilung der Eigenspannung werden über die Prozessparameter beim Ziehen gezielt beeinflusst. Mit einem breiten Spektrum von Prüfmethoden weist Steeltec die geforderte Werkstoffqualität nach. Für eine effiziente und sichere Weiterverarbeitung der Stahllösung gibt der technische Kundendienst Empfehlungen, beispielsweise mit welcher Schnitttiefe und Geschwindigkeit sich der Stahl am besten verarbeiten lässt und welches  Werkzeug optimal geeignet ist. Die Vorteile für Anwender der Steeltec-Lösungen sind eine prozesssichere Fertigung, vergleichsweise geringe Gesamtkosten und eine zukunftssichere Stahllösung.